Was ist Trockeneisstrahlen ?

Trockeneisstrahlen eignet sich hervorragend zum Entfernen von Farbe, Leim, Lack, Öl, Fett, Kohlenstaub, Russ, Gleitmittel, Bitumen, usw., um nur einige der Materialien zu nennen, die man im täglichen Bedarf entfernen muss. Das Trockeneisstrahlen kommt in vielen Anwendungsfällen als wirkungsvolle Reinigungsmethode in Betracht. Der Frostungs- und Verdampfungsprozess erlaubt die Beseitigung von hartnäckigen Schmutzschichten, welche sonst nur mittels aggressiver Lösungsmittel durchführbar wäre. Da statt wässrigen Lösungen trockenes CO2 (Trockeneis) zum Einsatz kommt, können auch elektrische Anlagen und Komponenten problemlos gereinigt werden.

Beispielsweise ist die Beseitigung von Öl- und Fettfilmen in der Druckindustrie heute nur mit aggressiven Reinigungsmitteln möglich. Durch die Kälte des Trockeneisstrahlens und die explosionsartige Verdampfung des Kältemittels wird die organische Molekularstruktur der  Oberflächenverunreinigung aufgebrochen. Die Ablagerungen zerfallen zu Staub, der problemlos beseitigt werden kann.

Mittels Trockeneisstrahlen lassen sich viele Maschinen reinigen, ohne den Betrieb zu unterbrechen, was eine Demontage und erneute Montage erübrigt. Das hat grosse wirtschaftliche Bedeutung, da Betriebsunterbrechungen vermieden oder extrem reduziert werden können.
antifouling entfernen

 

Einsatzgebiete für Trockeneisreinigung:

  • Automobilindustrie
  • Bauindustrie und Gebäudesanierung
  • Chemieindustrie
  • Druckindustrie
  • Elektroindustrie
  • Entsorgungsbetriebe
  • Giessereien
  • Kommunale Betriebe
  • Kraftwerken
  • Kunststoffindustrie
  • Lack- und Farbindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Maschinenbau
  • Stahlindustrie
  • Textilindustrie
  • Flugzeugindustrie
  • Schiffindustrie

In der Industrie ist das Trockeneisstrahlen die kostengünstige Methode zur Maximierung von Produktionsfähigkeit.

 

Trockeneisstrahlen Oldtimer

Bei der Aufbereitung von Oldtimern wird heute immer häufiger das Trockeneisstrahlen angewandt, um insbesondere empfindliche und schwer zugängliche Stellen zu reinigen. So kann die Trockeneisreinigung auch für Stellen angewandt werden, die mit einer Drahtbürste oder anderen Reinigungsmitteln nicht erreicht werden können. Zudem hat das Trockeneisstrahlen für Oldtimer den Vorteil, dass das Fahrzeug für die Reinigung nicht komplett zerlegt werden muss. Anders als beim Sandstrahlen müssen nicht behandelte Oberflächen auch nicht erst umständlich abgeklebt werden. Beim Trockeneisstrahlen vom Oldtimer kann eine schnelle und effiziente Reinigung erreicht werden, bei der die Materialien und Oberflächen nicht beschädigt werden.

Die Trockeneisstrahlen für Oldtimer haben dabei unter anderem den Vorteil, ohne Wasser und Chemikalien angewendet zu werden und trotzdem hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Selbst Problemzonen wie der Motor oder die Zündanlage können mit Trockeneisstrahlen für Oldtimer gereinigt werden, denn Trockeneis ist nicht elektrisch leitend und kann keine Korrosion verursachen. Letztlich ist die Trockeneisreinigung auch umweltfreundlich, da weder Abwasser verursacht noch Lösungsmittel eingesetzt werden müssen.

Beim Strahlen eines Oldtimers mit Trockeneis werden kleine Trockeneis Pellets, die auf -78,5 Grad Celsius abgekühlt wurden, mit Schallgeschwindigkeit auf die zu behandelnde Oberfläche aufgebracht. Diese lösen dann sowohl Fette wie auch Öle und Schmieren von Blechen, Rahmen und Unterboden, so dass diese wieder in neuem Glanz strahlen. Selbst die Innenreinigung eines Oldtimers ist mit Trockeneisstrahlen für Oldtimer problemlos möglich. Daneben kann das Strahlen vom Oldtimer mit Trockeneis auch für die Reinigung von Felgen, Polster und zur Vorbereitung einer Rostbehandlung eingesetzt werden. Für die klassische Rostbehandlung ist die Trockeneisreinigung von Oldtimern jedoch nur mit zusätzlichen abrasiven Mitteln geeignet, hier muss dann eine kombiniertes Gerät angewandt werden.

Durch das Aufbringen der Trockeneisstrahlen auf das Blech, den Motor oder den Unterboden wird der Schmutz in einen Kälteschock versetzt. Hierdurch wird der Schmutz rissig und kann schließlich leicht entfernt werden. Die beim Trockeneisstrahlen von Oldtimern erzeugte Oberflächenabkühlung beträgt zwischen fünf bis zehn Grad, so dass hierdurch keine Spannung des Grundmaterials erzeugt wird. Für den Oldtimer bedeutet dies eine besonders schonende Reinigung.

 

Maschinenreinigung mit Trockeneis

Maschinen sind häufig stark verschmutzt, zum Beispiel mit Ölen und Fetten. In einer Druckerei sind die Maschinen zusätzlich durch Druckerschwärze verunreinigt. Die Reinigung ist dabei in der Regel sehr aufwändig, weil die Maschinen hierzu zum einen ausgeschalten, zum anderen aber auch vollständig zerlegt werden müssen.

Viele Unternehmen verzichten daher über einen längeren Zeitraum auf die Reinigung ihrer Maschinen, um wertvolle Produktionszeit und somit auch Kosten einzusparen. Dies jedoch führt über kurz oder lang zur vollständigen Verschmutzung der Maschinen, die dann sogar einen Defekt aufweisen können.

Die Alternative zur herkömmlichen Reinigung ist die Maschinenreinigung mit Trockeneis. Bei dieser Anwendung werden kleine Trockeneis-Kügelchen mit hoher Geschwindigkeit auf die Maschine aufgebracht, wobei die Schmutzpartikel hierbei gelöst und schließlich entfernt werden. Möglich ist dies, da Trockeneis eine Temperatur von -78,5 Grad Celsius aufweist und beim Auftreffen auf der Maschine einen Kälteschock verursachen. Die Schmutzpartikel könne durch diese Kälte nicht mehr an der Maschine anhaften und fallen einfach ab. Anders als bei anderen Reinigungsmethoden wird bei der Maschinenreinigung mit Trockeneis weder Wasser noch Sand benötigt. Somit müssen nach dem Ende der Reinigung auch keine Rückstände beseitigt werden, denn Trockeneis verdampft nach dem Auftreffen auf die Maschine rückstandslos. Bei der Maschinenreinigung mit Trockeneis müssen auch keine chemischen Reinigungsmittel verwendet werden, was zum einen die Umwelt, zum anderen aber auch den Geldbeutel schont.

Da Trockeneis nicht leitet, kann die Maschinenreinigung mit Trockeneis sogar während des Betriebs erfolgen, ein Abschalten ist nicht mehr notwendig. Die Unternehmen können die Reinigung somit während der Produktion durchführen und können so ihre Liefertermine trotz Reinigung einhalten. Zudem müssen die Maschinen nicht mehr zerlegt werden, können aber trotzdem sehr gut und effektiv gereinigt werden.

 

 

Fassadenreinigung mit Trockeneis

Fassaden werden in der Regel mit Sand durch das Sandstrahlverfahren gereinigt. Hierbei gibt es allerdings den Nachteil, dass der Sand nach der Anwendung wieder entfernt werden muss, wodurch nicht unerhebliche Mengen Abfall anfallen.

Eine gute Alternative zum Sandstrahlen ist die Fassadenreinigung mit Trockeneis. Trockeneis ist Kohlendioxid, welches durch ein ganz spezielles Verfahren auf mindestens -78,5 Grad Celsius gekühlt wurde. Der dabei entstandene Kohlendioxidschnee kann nun in kleine Kügelchen gepresst werden, die bei der Fassadenreinigung mit Trockeneis ähnlich wie beim Sandstrahlen mit hoher Geschwindigkeit auf die Fassade gestrahlt werden. Im Unterschied zum Sandstrahlen ist die Fassadenreinigung mit Trockeneis jedoch nicht abrasiv, so dass es den Putz schont und trotzdem porentief reinigt. Daher eignet es sich auch sehr gut für die Behandlung von denkmalgeschützten Fassaden oder Monumenten.

Durch die Fassadenreinigung mit Trockeneis werden die behandelten Flächen stark abgekühlt, wodurch auch die Schmutzteilchen stark auskühlen. Durch diesen Temperaturschock lösen sie sich ganz leicht von der Fassade, die im Anschluss an die Reinigung wieder wie neu erstrahlt.

Die Fassadenreinigung mit Trockeneis wird insbesondere dann angewandt, wenn die Fassade von Umweltschmutz, alter Farbe oder auch von Kletterpflanzen befreit werden soll. Auch dann, wenn eine Fassade durch einen Brand beschädigt wurde, kann die Fassadenreinigung mit Trockeneis Brandrückstände nahezu vollständig entfernen. Dabei kann nicht nur der Putz, sondern auch Wände und Böden gereinigt werden. Dieses Verfahren hat dabei den Vorteil, umweltschonend zu sein, da Trockeneis nicht nur bakterienhemmend, sondern auch geruchlos und ungiftig ist.

Ein weiterer Vorteil der Fassadenreinigung mit Trockeneis ist die Tatsache, dass sich das Trockeneis nach der Anwendung wieder in CO2 wandelt, also keine Rückstände an Fassaden hinterlässt. Ein weiterer Vorteil der Anwendung ist, dass es sich hierbei um eine trockene Reinigungsmethode handelt. So können auch Fassaden gereinigt werden, die elektrische Komponenten beinhalten.

 

 

 

 

 Wie funktioniert es?

Trockeneisstrahlen ist eine Form der Medien-Strahlen, ähnlich wie Sand-, Kunststoff-, Glasbruch-Strahlen, ersetzt jedoch Trockeneis als Strahlmittel.

Trockeneis, die feste Form von Kohlendioxidgas (CO2), in einem unter Druck gesetzten Luftstrom wird auf Schallgeschwindigkeit beschleunigt und auf eine Oberfläche gerichtet, um sie zu reinigen.

Trockeneisstrahl